Wie funktioniert eigentlich...ein Flugzeugtriebwerk?

05.10.2022, 10:59 | Mittendrin

Wie funktioniert eigentlich...ein Flugzeugtriebwerk?

Wie ist es überhaupt möglich, dass mehrere Dutzend Tonnen Stahl, Gepäck und Kerosin abheben und da oben am Himmel bleiben ✈? Neben der windschnittigen Form und den Tragflächen spielen die Triebwerke – im Volksmund auch „Düsen“ genannt – dabei eine wesentliche Rolle. Erst durch sie entsteht der benötigte Schub, um die Schwerkraft zu bezwingen. 

Von außen betrachtet fällt direkt der große „Fan“ (Englisch für Fächer) ins Auge. Dieser sorgt dafür, dass große Mengen Luft von vorne eingesaugt werden. Auf dem Weg durch den enger werdenden Teil des Triebwerks wird Kerosin in einer Brennkammer entzündet. So entsteht ein Gas, welches den Druck der entweichenden Luft aus dem hinteren Teil der Düse (Schubdüse) stark erhöht. Ein gutes Beispiel ist hier der Gartenschlauch: Auch hier erhöht sich der Druck des entweichenden Wasserstrahls je nach Aufsatz. 

Eines der größten Triebwerke der Welt heißt GE90 und hat einen Durchmesser von 3,5 Metern bei 4,7 Metern Länge. Die Schubkraft liegt bei Sage und Schreibe 250.000 PS 🚀. Kein Wunder, dass die propere Maschine ganze 8,3 Tonnen auf die Waage bringt.


Teilen

    Teilen

        Anmelden und Mitreden

        Um an unserem Dialog teilzuhaben und auf die Beiträge und Kommentare zu antworten, ist eine Registrierung auf LEJ-Nachbarn notwendig.

        Anmelden   Registrieren